Verdi-Streik in Kitas: Diese Kitas sind Montag geschlossen

Verdi: Am Montag werden Kitas in NRW bestreikt

Im Tarifkonflikt beim Sozial- und Erziehungsdienst kommt es am Montag zu einem flächendeckenden Warnstreik in den Kitas in Nordrhein-Westfalen. Hier erfahren Sie, welche Kitas schon bekannt sind.

Die Gewerkschaft Verdi will mit dem Ausstand Druck auf die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) machen. Nach Angaben eines Sprechers von Verdi NRW rechnet die Gewerkschaft bei der geplanten zentralen Kundgebung in Münster mit mehr als 1000 Teilnehmern. Dort findet zeitgleich die zweite Verhandlungsrunde statt. "Die Arbeitgeber haben in der ersten Runde eine höhere Eingruppierung der Beschäftigten kategorisch abgelehnt. Deshalb machen wir jetzt Druck", sagte der Sprecher.

Am Freitag will Verdi weitere Details über Orte und Umfang der Warnstreiks bekannt geben. Bereits am Donnerstag informierten erste Verdi-Ortsverbände die Eltern über den geplanten Ausstand. Die Arbeitgeber haben die Warnstreiks schon im Vorfeld scharf kritisiert. "Die Warnstreiks belasten in erster Linie die Kinder und ihre Eltern, die auf eine verlässliche Kinderbetreuung angewiesen sind", sagte VKA-Hauptgeschäftsführer Manfred Hoffmann. Die von den Gewerkschaften geforderte höhere Eingruppierung der Erzieher würde nach Arbeitgeberangaben zu einer Lohnerhöhung von bis zu 21 Prozent führen.

Wir sagen Ihnen, für welche Einrichtungen Verdi bereits Streiks angekündigt hat und wo nicht gestreikt wird (wird laufend aktualisiert):

  • Frankfurt, München, Köln und Bremen : Verdi kündigt Warnstreiks an vier Flughäfen an

Warnstreiks gibt es hier: Kleve, Moers und Kamp-Lintfort, Solingen, Remscheid, Monheim

Nicht bestreikt werden Kitas in: Mönchengladbach, Krefeld, Kreis Viersen, Kreis Heinsberg.

Noch unklar/keine Angaben: Rhein-Kreis Neuss

Hier geht es zur Bilderstrecke: Warnstreik zu Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst

Mehr von RP ONLINE