1. NRW
  2. Panorama

Bochum: Zwei Tote bei Arbeitsunfall - Ziegelwand eingestürzt

Ziegelwand eingestürzt : Zwei Tote bei Arbeitsunfall in Bochum

In Bochum sind am Dienstag bei einem Arbeitsunfall zwei Menschen ums Leben gekommen. Auf dem ehemaligen Opel-Gelände war eine Ziegelwand eingestürzt und hatte die Arbeiter unter sich begraben.

Am Dienstagnachmittag gab es in Bochum auf dem Gelände von Mark 51°7 einen tödlichen Arbeitsunfall. Dabei wurden zwei Arbeiter getötet, ein weiterer wurde schwer verletzt.

Um 15.40 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz auf der Baustelle auf dem ehemaligen Opelgelände gerufen. An einer ehemaligen Werkshalle war eine Ziegelwand eingestürzt und hatte zwei Arbeiter unter sich begraben. Ein dritter Arbeiter wurde schwer verletzt.

Die Einsatzkräfte befreiten die Verschütteten aus den Trümmern, konnten nach wenigen Minuten jedoch nur noch ihren Tod feststellen. Der dritte Arbeiter wurde nach notärztlicher Behandlung mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Wieso die etwa 15 mal 20 Meter große Wand eingestürzt war, ist bislang unklar. Rettungshunde suchten zudem das Gelände nach weiteren möglichen Verletzten ab - jedoch ohne Fund. Seelsorger kümmerten sich um die weiteren Arbeiter.

Insgesamt waren 53 Einsatzkräfte vor Ort. Zur Ursache haben die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen aufgenommen.

(mba)