A1 bei Münster: Unfall mit vier Lkw - Stau

Autobahn teilweise gesperrt : Vier Lkw kollidieren auf A1 bei Münster

Am Mittwochnachmitag hat es auf der A1 bei Münster-Nord einen schweren Unfall gegeben. Vier Lkw stießen zusammen. Einer der Fahrer schwebt in Lebensgefahr. Die Autobahn blieb zeitweise gesperrt.

Laut Polizei hatte ein 63 Jahre alter Lkw-Fahrer auf der A1 in Fahrtrichtung Osnabrück ein Stauende zu spät bemerkt. Er fuhr auf; durch die Wucht des Aufpralls wurden drei weitere Lkw ineinander geschoben.

Rettungskräfte bargen den lebensgefährlich verletzten, im Führerhaus eingeklemmten 63-Jährigen. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in die Universitätsklinik Münster.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten blieb die Autobahn in Richtung Osnabrück zeitweise voll gesperrt. Gegen 20.30 Uhr sollte sie laut Polizei wieder freigegeben werden. Es gab Stau.

(lsa)