1. Digital
  2. Smartphones

iPad, iPhone und iPod touch: Update für iOS schließt Sicherheitslücken

iPad, iPhone und iPod touch : Update für iOS schließt Sicherheitslücken

Apple hat für sein mobiles Betriebssystem iOS ein Update zur Verfügung gestellt. Wenn Sie ein iPad, iPhone oder iPod touch haben, sollten Sie sich die verbesserte Software herunterladen, um Ihre Geräte vor Sicherheitslücken zu schützen.

Für das iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS ist ein Update auf Version 7.1.1 verfügbar. Apple schließt damit mehrere Sicherheitslücken, unter anderem im Browser und der SSL-Verschlüsselung zum Schutz sensibler Daten. Außerdem werde mit dem Update die Empfindlichkeit des Fingerabdruckscanners im iPhone 5 verbessert, teilte Apple mit. Besitzer von iPhone, iPad und iPod touch können die neue Version des Betriebssystems über iTunes oder direkt in den Einstellungen des Geräts herunterladen.

Apple hat zur Version 7.1.1. eine Übersicht im Internet veröffentlicht und geht in einem weiteren Dokument auf die Sicherheitslücken ein.

So funktioniert das Update

Sie können Ihr Betriebssystem auf den neusten Stand bringen, indem Sie das Gerät entweder an Ihrem Computer anschließen, oder das Update direkt über das Netz laden. Wenn Sie das Gerät an Ihrem Computer angeschlossen haben, können Sie über iTunes die neuste Version von iOS herunterladen und installieren.

Wenn Sie sich den Umweg über iTunes sparen möchten, klicken Sie auf das Icon "Einstellungen". Eine rote Eins in der oberen Ecke des Icons zeigt an, dass ein Software-Update zur Verfügung steht. Wählen Sie dann den Menüpunkt "Allgemein" aus. Klicken Sie anschließend auf "Softwareaktualisierung". Unser Tipp: Stellen Sie sicher, dass sie bei der direkten Installation genügend Akku und Speicherplatz zur Verfügung haben. Für dieses Update werden mindestens 2.5 Gigabyte benötigt.

Erst im vergangenen Monat hatten Apple die Version 7.1 von iOS zur Verfügung gestellt. Daraufhin klagten viele Nutzer über einen stärkeren Stromverbrauch des Akkus. Einige Technik-Magazine konnten den Fehler ebenfalls nachweisen.

(dpa, dafi)