1. Digital
  2. Smartphones

Apps rund ums Fest: Digitale Ei- und Osterhasensuche

Apps rund ums Fest : Digitale Ei- und Osterhasensuche

Wer wissen will, wo sich der Osterhase kurz vor dem Fest herumtreibt, braucht nur die passende App - und ist dem Langohr schon auf den Fersen.

Die Vorfreude auf Ostern lässt sich mit einigen Apps auch auf das Smartphone holen. Die Palette reicht dabei von Angeboten, bei denen die Osterei-Suche per GPSeinen digitalen Touch bekommt, bis hin zu Grußkarten, Deko für den Bildschirm und allerlei Spielen. Eine Auswahl:

Eier digital bemalen: Mit den kostenlosen Apps "Easter Egg Paint" (iOS und Android) und "Easter Egg Maker" (Android) lassen sich Eier auch digital bemalen - und dann als Grußkarte an die Familie und an Freunde verschicken.

Beim "Easter Egg Maker" können Nutzer neben der Farbe auch die Dicke des Pinsels einstellen - und so die Muster zum Beispiel etwas feiner gestalten. Der Vorteil dieser App: Die Farbe landet hier sicher nicht auf den Kleidern des Nachwuchses.

Eier digital suchen: Wem es zu viel Arbeit ist, draußen nach den Eiern zu suchen, der kann auch das aufs Smartphone verschieben. Der "Hidden Egg Hunt" (iOS) bedeutet allerdings sicher nicht weniger Stress, denn hier müssen die Eier in einem Wettlauf gegen die Uhr in den Korb wandern.

Der "EiFinder" (iOS) erspart den Weg nach draußen nicht, macht ihn aber leichter: Über GPS gibt die App Tipps, wo die Eier versteckt sind. Dafür müssen die Eltern - in Absprache mit dem Osterhasen, versteht sich - die Verstecke vorab registrieren.

Ostern retten: Bei "Mr. Eggs" (iOS) ist das Fest in Gefahr, denn die Eier sind in den Fluss gefallen. Nun muss der Spieler mittels Fingerwisch alle Eier gleicher Farbe in die Körbe befördern - sonst verschwinden sie in einem Wasserfall, und das wäre ja schade.

Eier platzen lassen: Anstatt Eier in Körben in Sicherheit zu bringen, geht es bei "Bubble Blast Easter" (Android und iOS) darum, Blasen in Eiform zum Platzen zu bringen - und zwar so, dass eine Kettenreaktion entsteht.

Dem Osterhasen auf den Fersen: Mit dem "Easter Bunny Tracker" (iOS) lässt sich der Osterhase auf seinem Weg rund um den Globus verfolgen. Sein nächstes Ziel, seine Geschwindigkeit und seine Aktivität - zum Beispiel "Spotting Good Children" - sind dort ebenfalls vermerkt. Ein Countdown zählt die Tage bis Ostern. Allerdings ist die App nur auf Englisch erhältlich.

  • Übersicht : Januar 2014: Die beliebtesten Spiele-Apps in Deutschland
  • Hintergrund : Die besten Reise-Apps für Android und iPhone
  • Überblick : Fahrzeug-Sharing in Düsseldorf

Den Wurzeln von Ostern auf der Spur: Mit dem Gottesdienstfinder (iOS) ist für Gläubige schnell ein nah gelegener Gottesdienst aufgetan. Die App sucht in den Online-Veranstaltungskalendern der Evangelischen Kirche und der Deutschen Bischofskonferenz nach Gottesdiensten im Umkreis.

Ostergrüße verschicken: Mit der App "Frohe Oster Grüße" (Android) lassen sich kurze Gedichte als Ostergruß verschicken - zum Beispiel als E-Mail, SMSoder über WhatsApp.

Das Smartphone österlich dekorieren: Die Zahl der Apps, mit denen sich das Smartphone getreu dem Ostermotto schmücken lassen, ist groß. Sie heißen Ostern Tapete, Ostern Hintergrundbilder oder Ostern Wallpaper. Die Palette reicht von stilvollen Fotos für erwachsene Nutzer bis hin zu Hasenbildern für Kinder.

Kochen und Backen für Ostern: Wenn die Kinder mit den Spiele-Apps beschäftigt sind und das Smartphone fertig dekoriert ist, kann das Backen und Kochen für das Fest beginnen. Die App von Chefkoch.de (Android und iOS) bietet zum Beispiel Zugriff auf allerlei Rezepte von den Usern.

Zusätzlich kann eine Eieruhr-App helfen, das perfekte Osterei zu kochen. Dort wird je nach Größe des Eis und der Ausgangstemperatur, verbunden mit dem gewünschten Endzustand des Eis die genaue Kochzeit ermittelt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die passenden Apps fürs Osterfest

(dpa)