1. Digital
  2. Smartphones

Massive Netzproblem bei Vodafone - mobiles Internet gestört

Bundesweite Störung im mobilen Internet : Massive Netzprobleme bei Vodafone

Der Mobilfunkanbieter Vodafone hatte am Freitag mit massiven Problemen zu kämpfen. Im gesamten Bundesgebiet war das mobile Internet gestört, Kunden konnten nur noch zuverlässig per Telefonie oder SMS miteinander kommunizieren.

Update 18:38 Uhr: Die Störung ist laut Vodafone-Kundenforum behoben.

Auf die Störung hat Vodafone um 9.43 Uhr in seinem Kundenforum hingewiesen. Seitdem melden sich dort viele verärgerte Kunden. Meldungen kommen aus ganz Deutschland. Vereinzelt scheint das Netz immer mal zur Verfügung zu stehen, um dann wieder zusammenzubrechen.

Offenbar sind aber nicht alle Kunden von der Störung betroffen. So kommt es vor, dass ein Nutzer im Internet surfen kann, ein anderer in derselben Stadt aber kein Netz hat.

Grund für die Störungen sollen in der Nacht durchgeführte Wartungsarbeiten am System sein. Dabei kam es offenbar zu Problemen. Wie Golem erfahren hat, sollen maximal 20 Prozent der Kunden in einer Region von den Ausfällen betroffen sein.

Die Lösungsvorschläge von Vodafone deuten eher Hilflosigkeit an. So sollen die Kunden ihr Handy neu starten oder den Standort wechseln und in einer benachbarten Mobilfunkzelle erneut versuchen, das Handy wieder ins Netz zu bekommen.

Wann die Störungen genau beseitigt sein wird, kann Vodafone derzeit nicht sagen. Man hoffe auf eine Lösung im Laufes des Tages, heißt es.

Das Datenvolumen im Vodafone-Netz wächst laut Auskunft des Unternehmens jährlich um 100 Prozent. Daher sei ein Netzausbau nötig. Die entsprechenden Arbeiten würden immer nachts ausgeführt und seien in der Regel in fünf Stunden erledigt. Diesmal ist dabei offenbar etwas schief gegangen.

Vodafone hat seit einiger Zeit mit Kundeschwund zu kämpfen. Ende 2013 hatten die Düsseldorfer in Deutschland 32,2 Millionen Kunden, 1,7 Millionen weniger als ein Jahr zuvor. Vodafone begründet das in Teilen damit, dass viele inaktive Kunden ausgebucht worden seien. Platzhirsch T-Mobile hatte im September vergangenen Jahres 38 Millionen, die Nummer drei in Deutschland, E-Plus, 25 Millionen Kunden.

(csr)