Schwimm-Olympiasiegerin: Muffat beendet ihre Karriere

Schwimm-Olympiasiegerin: Muffat beendet ihre Karriere

Die französische Schwimm-Olympiasiegerin Camille Muffat hat im Alter von 24 Jahren ihre Karriere für beendet erklärt. "Ich habe eine große Entscheidung getroffen, ich höre mit dem Schwimmen auf", sagte Muffat der L'Equipe und versetzte der französischen Mannschaft knapp fünf Wochen vor Beginn der Europameisterschaften in Berlin (18. bis 24. August) damit einen schweren Schlag.

"Ich kann nicht für das Team weitermachen, das entspricht nicht meiner Art. Ich bin mir meiner Sache absolut sicher, das wäre eine Schande", sagte die große Medaillenhoffnung, die unter anderem einen Streit mit ihrem Trainer Fabrice Pellerin als Begründung für die Entscheidung anführte. Muffat hatte bei den Olympischen Spielen in London vor zwei Jahren Gold über 400 m Freistil gewonnen. Der zweite Platz über 200 m Freistil sowie Bronze mit der 4x200-m-Freistil-Staffel komplettierten ihre Medaillensammlung.

(sid)
Mehr von RP ONLINE