1. Panorama
  2. Deutschland

Lübecker Altstadt: Mutter und zwei Kinder sterben bei Brand

Lübecker Altstadt : Mutter und zwei Kinder sterben bei Brand

Lübeck (RPO). Bei einem Feuer in der Lübecker Altstadt sind in der Nacht zu Sonntag eine Mutter und zwei Kinder ums Leben gekommen. Die 33-Jährige und ihr siebenjähriger Sohn wurden leblos aus dem mehrgeschossigen Einfamilienhaus geborgen und starben noch am Brandort, wie ein Polizeisprecher sagte.

Ein sechsjähriger Freund und Übernachtungsgast des Sohnes konnte zunächst wiederbelebt und ins Krankenhaus gebracht werden. Dort erlag er jedoch kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Angehörige der Opfer wurden von Kriseninterventionsteams betreut. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Auch zur Schadenshöhe gab es keine Angaben. Ein Brandermittler sollte am Montag die Arbeit aufnehmen.

Nachbarn hatten kurz nach Mitternacht einen Knall gehört und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannten bereits das Treppenhaus und mehrere Geschosse des Altstadtreihenhauses, in dem die vom Vater des Kindes getrennt lebende Frau mit ihrem Sohn allein wohnte. Die Feuerwehr brachte die Flammen nach kurzer Zeit unter Kontrolle. Ein Übergreifen auf benachbarte Häuser konnte sie verhindern.

Parallel zur Brandbekämpfung suchte ein Trupp im Gebäude nach Menschen. Dabei wurde unter anderem eine Drehleiter eingesetzt. In dem Haus entdeckten die Einsatzkräfte zunächst die Mutter mit schwersten Brandverletzungen und ihren Sohn, beide waren leblos. Später fanden sie im Dachgeschoss den Sechsjährigen, der sich unter einer Matratze verschanzt hatte.

Nach rund zweieinhalb Stunden war das Feuer den Angaben zufolge gelöscht. Die Feuerwehr musste aber immer wieder Glutnester eindämmen. Wegen der großen Hitze fiel der Putz von den Wänden. Die Feuerwehr geht davon aus, dass im gesamten Gebäude Temperaturen von fast 1000 Grad geherrscht haben müssen. Insgesamt waren bis zu 40 Brandschutzkräfte und 14 Rettungsassistenten im Einsatz.

(DDP)