1. Panorama
  2. Deutschland

Rauch am Triebkopf: ICE in Hannover evakuiert

Rauch am Triebkopf : ICE in Hannover evakuiert

Ein ICE mit 250 Reisenden an Bord ist wegen Rauchs an einem Triebkopf geräumt worden. Nach Angaben der Bahn qualmte es am hinteren Ende, nachdem der Zug gebremst hatte, um in Hannover in den Hauptbahnhof einzufahren.

Die Feuerwehr kümmerte sich um die Panne. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Sonntagabend niemand, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Die Reisenden aus dem Intercity-Express, der von Hamburg nach München unterwegs war, wurden auf zwei andere Züge verteilt. Die Ursache für den Schaden stand laut Bahn am Montag noch nicht fest. Der ICE werde in einem Werk in Berlin-Rummelsburg untersucht. Der übrige Verkehr am Hauptbahnhof in Hannover wurde nicht beeinträchtigt, hieß es.

(dpa)