1. Panorama
  2. Deutschland

Bluttat in Nordfriesland: 25-Jähriger tötet seine Mutter

Bluttat in Nordfriesland : 25-Jähriger tötet seine Mutter

In Husum in Nordfriesland hat ein 25 Jahre alter Mann gestanden, seine Mutter getötet zu haben. Spaziergänger hatten am Mittwoch in einem geparkten Auto in Husum die Leiche der Frau entdeckt.

Die Tote lag im hinteren Fußraum des Fahrzeugs. Der 25-Jährige habe sich noch am selben Abend gestellt und ein Geständnis abgelegt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Nach Angaben der Polizei hatte er zuvor versucht, falsche Spuren zu legen und die 52-Jährige als vermisst gemeldet. Er habe mit seiner Mutter unter anderem über finanzielle Fragen gestritten, sagte der 25-Jährige in seinen Vernehmungen. Der Mann wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Flensburg hat einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags beantragt.

Zur Todesursache gab es zunächst kaum Erkenntnisse. Die Frau sei dem Anschein nach durch "äußere Gewalteinwirkung" gestorben. Die Obduktion sollte noch am Donnerstag erfolgen. Die Bekanntgabe der Ergebnisse wird nicht vor Freitag erwartet.

(dpa)