1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Total Lokal: Sprachbarrieren beim Bäcker

Total Lokal : Sprachbarrieren beim Bäcker

Folgende Begebenheit hat uns gestern ein Rätsel aufgegeben: Ein junger Mann steht beim Bäcker vor uns in der Schlange. Dem Gespräch mit seinem Begleiter nach zu urteilen ist er eindeutig Franzose.

Als er mit der Bestellung dran ist, sagt er dann auch mit französischem Akzent: "Isch 'ätte gerne ein Schoko..." - und da fällt ihm der Begriff für die gewünschte Backware nicht ein. Er deutet stumm auf die Vitrine. Und zwar auf die französischste aller Backwaren. Nun kann man sich ja vieles vorstellen, aber dass ein Franzose nicht mehr weiß, wie noch mal das Croissant heißt, ist doch ziemlich unwahrscheinlich. Was also lässt den Mann stocken? Hat er vielleicht im Wörterbuch nachgeschlagen, dort erfahren, dass man im Deutschen angeblich "Milchhörnchen" zum Croissant sagt und nun Probleme, diesen sperrigen Begriff ("Milsch'örnschen") über die Lippen zu bringen?

Wahrscheinlicher ist, dass er sich noch nicht daran gewöhnt hat, wie man auf dieser Höhe des Rheins das Croissant korrekt ausspricht. Die Verkäuferin versteht den Wunsch des Kunden trotzdem sofort und hilft weiter: "Ah, ein Krossong!" arl

(RP)