Leichlingen: Silo-Brand: Steffes nennt Einsatz der Feuerwehr herausragend

Leichlingen: Silo-Brand: Steffes nennt Einsatz der Feuerwehr herausragend

Der Silo-Brand am Further Weg war der längste Löscheinsatz in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Leichlingen: Das brachte Bürgermeister Frank Steffes am vergangenen Montag in der Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses noch einmal klar zum Ausdruck, dann fügte er hinzu: "Die Feuerwehr Leichlingen und alle, die sie unterstützt haben, haben herausragende Arbeit geleistet."

Der Schwelbrand auf dem Gelände des Baustoffhandels Wieland war am Dienstag gegen 17 Uhr ausgebrochen, am Sonntag gegen 16 Uhr war der Einsatz beendet.

Dazwischen lagen viele schlaflose Stunden, in denen das Silo von Hand ausgekehrt werden musste, und tonnenweise CO2 sowie Stickstoff als Löschmaterial verbraucht wurde. Zumindest dafür wolle man sich von der Versicherung nunmehr die Kosten zurückholen, kündigte der Bürgermeister an.

Alle anderen Kosten werde die Stadt vermutlich selber tragen müssen. Aber solche Feuer seien nun einmal nicht kalkulierbar. Welche Summen im Raum stehen, konnte der Stadtchef im Ausschuss noch nicht sagen.

(pec)