Kleve-Rindern: Erfolgreiches Jahr für Arenacum

Kleve-Rindern: Erfolgreiches Jahr für Arenacum

Auf der Wasserburg Rindern haben sich die Mitglieder von Arenacum - Verein für Kultur und Geschichte in Rindern zu ihrer Mitgliederversammlung getroffen.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Josef Gietemann an viele Gemeinschaftsaktionen. Auch das Programmangebot für die Mitglieder wie die Neujahrs- und Grünkohlwanderung, Busfahrten oder Besuch der des Afrikamuseums mit den Kindern des Vereins, Fahrradtouren oder Römerlager war wieder umfangreich.

Roland Verheyen berichtete anschließend über die Aktivitäten des Arbeitskreises Museum Forum Arenacum. Ein besonderer Punkt in seinem Bericht war der Ausbau des Museumsspeichers.

  • Eine Führung durch Klimahaus und Schaugärten
    Kleve : Arenacum besuchte Klimahaus der Hochschule

Weitere wichtige Punkte waren die Ausstellung von Exponaten aus der Langfeld-Sammlung, einer der größten Privatsammlungen in Deutschland, sowie der Fürtjes-Sammlung mit hiesigen Funden. Zur Zeit läuft die Ausstellung des in diesem Jahr verstorbenen Künstlers Walter Verheyen "Handwerk und Kunst". Der Kassenbericht zeigte ein solides finanzielles Fundament. Nach einstimmiger Entlastung der Kasse und des Vorstandes wurde Mechthild Orlamünde als Nachfolgerin von Edmund Verbeet zur Kassenprüferin gewählt.

(RP)