Heimatverein Rinder Arenacum besucht Klimahaus

Kleve : Arenacum besuchte Klimahaus der Hochschule

Eine Führung durch Klimahaus und Schaugärten hatte Arenacum - Verein für Kultur und Geschichte in Rindern an der Hochschule Rhein-Waal organisiert.

Eine Führung durch Klimahaus und Schaugärten hatte Arenacum - Verein für Kultur und Geschichte in Rindern an der Hochschule Rhein-Waal organisiert. Gärtnermeister Franz-Josef Kuhnigk gab den Teilnehmern zu Beginn einen Einblick in die Bienenhaltung an der Fakultät Life Science. Schließlich, so Kuhnigk, sei die Biene nach Rind und Schwein das drittwichtigste Nutztier in der Landwirtschaft und wichtiger Bestandteil des Ökosystems. Bevor es in das Klimahaus ging, gab es einen Blick auf den Bienenschaukasten mit seinem kleinen Volk. Im Klimahaus gab es neben den Forschungskabinen auch die Kulturfläche mit tropischen Pflanzen für den Lehr- und Forschungsbetrieb zu sehen. Zum Abschluss wurden die Teilnehmer auf die Gefährlichkeit des Jakobs-Kreuzkrautes für Tier und Mensch hingewiesen. Der Arenacum-Vorsitzende Josef Gietemann bedankte sich für die kurzweilige Führung bei  Kuhnigk und überreichte ihm als Dankeschön echte „Rinderner Produkte“, Honig und Wein aus dem Garten der Familie Schneider-Maessen.