1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Neue Parkplätze am Krankenhaus

Dormagen : Neue Parkplätze am Krankenhaus

Im Planungsausschuss wird am Donnerstag über das Parkkonzept beraten.

In der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses geht es am Donnerstag ab 17.30 Uhr im Ratssaal auch um ein Parkkonzept für den Bereich am Kreiskrankenhaus und Schulzentrum in Hackenbroich, das SPD und CDU im Januar in einem gemeinsamen Antrag gefordert hatten.

Die Verwaltung hat nun die Kosten für eine Erweiterung des öffentlichen Parkplatzes vor dem Leibniz-Gymnasium und der Realschule Hackenbroich ermittelt: "Möglich ist die Anlage einer weiteren Doppelreihe mit 23 Parkplätzen bei einem Kostenaufwand von 149.296,02 Euro", heißt es in der Verwaltungsvorlage. Hinzu kämen Kosten für die Kanalanschlussleitungen und Ausgleich für Rodungen von rund 2300 Euro. Diese Variante schlägt die Verwaltung als Kompromiss vor, zugleich soll der ebenso diskutierte Ausbau des 205 Meter langen Schotterstreifens entlang der Dr.-Geldmacher-Straße allerdings zurückgestellt werden, der mit Gehweg-Anlegung rund 150.000 Euro kosten würde. "Durch die Befestigung entstehen keine neuen Parkplätze, die bestehenden werden lediglich in der Benutzung komfortabler und sicherer", so der Erste Beigeordnete Robert Krumbein.

  • An der Schulstraße in Stürzelberg gibt
    Zentrum schlägt „Punktemodell“ vor : Vorrang für Dormagener bei Baugrundstücken
  • Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : Derzeit 511 Menschen nachweislich infiziert
  • Die beiden Preisträger Sybille Mumenthaler und
    Event in Dormagen : Schweizer gewinnen internationalen Preis bei den Zonser Hörspieltagen

Zusätzliche 57 Parkplätze im hinteren Bereich des Schulparkplatzes wurden vom "Leibniz" mit Hinweis auf die pädagogische Notwendigkeit der Erhaltung des Schulgartens abgelehnt, ebenso die Anfrage auf Anlegung eines großen neuen Parkplatzes südwestlich des Kreiskrankenhauses auf Grundstücken, die in Erbpacht vom Rhein-Kreis Neuss genutzt werden, wie die Stadt den Rhein-Kreis zitiert: "...teile ich Ihnen hiermit mit, dass ich nicht beabsichtige, die v. g. Grundstücke für die Anlage von Parkplätzen zur Verfügung zu stellen."

(cw-)