Unfall in Dinslaken: 21-Jähriger fährt mit Auto in den Gegenverkehr

Vier Menschen in Dinslaken verletzt: 21-Jähriger fährt mit Auto in Gegenverkehr

In Dinslaken hat es am Donnerstagabend einen schweren Unfall gegeben. Vier Menschen wurden schwer verletzt. Ein aufgebrachter Angehöriger störte die Bergungsarbeiten und wurde festgenommen.

Vier Menschen sind bei dem Zusammenstoß von zwei Autos in Dinslaken schwer verletzt worden. Ein 21-jähriger Autofahrer geriet am Donnerstagabend aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Auto einer 25-Jährigen zusammen, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Der Unfall ereignete sich in Höhe der Kreuzung Otto-Brenner-Straße/Oststraße.

Die Frau und der Mann sowie ihre jeweiligen Beifahrer wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Drei der vier Verletzten waren zunächst in den Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

  • Wesel/Dinslaken : Weseler (23) verursacht Unfall in Dinslaken

Die Rettungsarbeiten wurden durch einen aufgebrachten Mann gestört, der unbedingt zu den Verletzten wollte. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich dabei um einen Angehörigen eines Unfallopfers. Weil er sich auch nach einem Platzverweis weiterhin aggressiv verhielt, nahmen die Beamten ihn fest und führten ihn in Handschellen ab. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Stadt per Push-Nachricht auf Ihr Smartphone — ganz einfach mit unserer App. Jetzt herunterladen und anmelden!

(sef/lnw)
Mehr von RP ONLINE