1. NRW
  2. Panorama

Minden: Ladendieb verschluckt sich an Hähnchenbrust - Rettungswagen nötig

Vorfall in Minden : Ladendieb verschluckt sich an Hähnchenbrust - Rettungswagen nötig

Die spontane Taktik eines Ladendiebes in Minden, seine Beute schnellstmöglich aufzuessen, ging nach hinten los. Die Supermarktmitarbeiter mussten Polizei und Rettungswagen rufen.

Ein Ladendieb in Minden verschluckte sich an einem Stück Hähnchen, das er nicht bezahlen wollte. Wie die Polizei mitteilt, musste ein Rettungswagen gerufen werden, nachdem der Dieb versucht hatte, das gekaufte Fleisch „schnell in sich hineinzustopfen“. Offenbar übersah der Mann dabei ein Stück Knochen, der den Notfall auslöste.

Der Mann hatte der Polizei zufolge an der Fleischtheke ein Stück Hähnchen für sechs Euro gekauft. Auf dem Weg zur Kasse begann er bereits, es aufzuessen. Eine Mitarbeitern habe ihn daraufhin ermahnt, das Fleisch erst zu bezahlen. Am Ende des Einsatzes wurde dem 37-Jährigen Hausverbot im Supermarkt erteilt, und die Polizeibeamten fertigten eine Strafanzeige an.

(chal)