Essen: Polizistin lockt schimpfenden Papageien vom Baum

Einsatz in Essen: Polizistin lockt schimpfenden Papageien vom Baum

Die Papageiendame namens "Kati" beschimpfte erst einen Passanten, der alarmierte die Polizei. Eine 23-jährige Beamtin fand die richtigen Worte, um das Tier zu besänftigen.

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Essen. Auslöser war der Anruf eines Passanten. Eine Stimme hatte ihn "in ungewöhnlich barschem Ton" angesprochen. Als er der Sache nachging, entdeckte er einen Papageien in einer Baumkrone.

Eine Streife rückte an, eine junge Beamtin versuchte Kontakt zu dem Tier aufzunehmen - und hatte Erfolg. "Die eintreffende Polizistin fand den gefiederten Freigänger in der beschriebenen Baumkrone und suchte mit ihm das Gespräch", meldete die Polizei.

Nach kurzem Plausch sei das Tier den polizeilichen Weisungen nachgekommen und habe sich auf die Schulter der 23-Jährigen gesetzt.

  • Kuriose Polizeimeldungen aus dem Rhein-Kreis Neuss

Später sei der erschrockene Besitzer aus einem angrenzenden Ladenlokal gekommen, heilfroh, die entflogene Papageiendame namens "Kati" wieder gefunden zu haben.

"Es ist zu unterstellen, dass Papageien-Dame "Kati" ebenfalls froh ist, den dritten Advent nicht im Freien verbringen zu müssen", hieß es von der Polizei.

Weitere kuriose Begebenheiten aus Polizeimeldungen finden Sie hier.

(dpa)