Aids: Es existieren Werkzeuge, die die Aids-Epidemie beenden können

Welt-Aids-Tag : UN: Guter Weg im Kampf gegen Aids

Die Vereinten Nationen sehen gute Chancen, die Aids-Epidemie bis 2030 weltweit einzudämmen. Das sagte Simon Bland, der Leiter des New Yorker Büros des UN-Programms gegen Aids (UNAIDS), am Montag zum Welt-Aids-Tag.

Die Vereinten Nationen veröffentlichten einen Bericht zum Kampf gegen die Immunschwächekrankheit: "Weltweit herrscht Einigkeit darüber, dass die Werkzeuge existieren, um die Aids-Epidemie zu beenden", heißt es darin. Dennoch müssten die Mittel gegen die Krankheit aufgestockt werden. "Staaten müssen die existierenden Hilfsmittel besser nutzen, sie müssen einander für ihre Arbeit zur Rechenschaft ziehen und sicherstellen, dass niemand zurückgelassen wird." Derzeit leben laut UN 35 Millionen Infizierte auf der Welt. 2,1 Millionen kamen im vergangenen Jahr hinzu.

(dpa)