Juventus Turin schlägt Inter Mailand ohne Sami Khedira

Italienischer Pokal: Juve vor Einzug ins Pokalfinale

Titelverteidiger Juventus Turin steht unmittelbar vor dem erneuten Einzug in das Endspiel um den italienischen Pokal.

Ohne Weltmeister Sami Khedira gewann der Rekordmeister das Halbfinal-Hinspiel gegen Inter Mailand deutlich mit 3:0 (1:0). Das Rückspiel findet am 3. März in Mailand statt.

Alvaro Morata erzielte in der 26. Minute per Foulelfmeter das 1:0, nach der Pause (63.) legte der Spanier seinen zweiten Treffer für den zehnmaligen Pokalsieger nach. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Inters Jeison Murillo (70.) stellte Paulo Dybala (84.) in Überzahl den Endstand her.

  • Übersicht : Die umsatzstärksten Fußball-Klubs 2015

Im zweiten Halbfinale stehen sich Drittligist US Alessandria und der AC Mailand gegenüber. Das in Turin ausgetragene Hinspiel entschied der Gast aus Mailand am Dienstag knapp mit 1:0 für sich.

(seeg/sid)