1. Podcasts
  2. Gründerzeit

Die Politikerin aus Bonn arbeitet für die Grünen in Brüssel an einer Art digitalen Grundgesetz

Gründerzeit - der Start-up Podcast : Endspiel in Europa - wie Alexandra Geese die Macht von Facebook & Co. brechen will

Alexandra Geese kannte das Europa-Parlament. Sie hatte hier schon als Dolmetscherin gearbeitet. Doch die Macht, die Tech-Konzerne wie Google oder Facebook inzwischen haben, lernte sie erst kennen, als sie für die Grünen als Abgeordnete nach Brüssel ging. Alexandra Geese will die Macht der Tech-Konzerne einschränken. Doch auf der Suche nach Verbündeten muss sie sich immer wieder eine Frage stellen: Wem kann ich hier vertrauen?

In Brüssel wird momentan an zwei weitreichenden Gesetzespaketen gearbeitet, dem Digital Services Act und dem Digital Markets Act. Sie sollen eine Art digitales Grundgesetz für Europa bilden. Alexandra Geese ist seit 2019 Europa-Abgeordnete und kümmert sich inzwischen dort federführend für die Grünen um den Digital Services Act. Mit dem Gesetz will die EU-Kommission die großen Tech-Konzerne in die Schranken weisen, Bürger besser schützen und für mehr Wettbewerb sorgen, damit Start-ups wieder bessere Chancen gegen Google, Facebook und Co. haben.

Twittert über diese Episode mit dem Hashtag #GründerzeitPod und taggt gerne @AlexandraGeese, @Die_Gruenen, @rponline und @Florian_Rinke. Und wenn euch der Podcast gefällt, abonniert ihn doch einfach kostenlos in eurer Podcast-App, dann verpasst ihr auch keine Folge mehr. Wer die wichtigsten News und Geschichten über die Gründerszene in NRW wöchentlich in seinem E-Mail-Postfach haben will, sollte unseren kostenlosen Gründerzeit-Newsletter abonnieren.

Staffel 1 verpasst? Kein Problem! Hier findet Ihr alle Folgen. Wir haben zum Beispiel mit dem Hellofresh-Gründer oder mit dem Gründer einer App für Sand, Kies und Schotter gesprochen.

###

Werbepartner dieser Folge ist Köln.Business. Hier erfahrt ihr, welche Angebote die Kölner Wirtschaftsförderung für Start-ups und Gründer hat.

t.

Hier gibt es mehr Geschichten über die Gründerszene in NRW

Die Rheinische Post berichtet seit Jahren in der Rubrik "Gründerzeit" über spannende Geschichten und Personen aus der Start-up-Szene in NRW. Sie wollen nichts verpassen? Dann ist vielleicht auch unser wöchentlicher Newsletter etwas für Sie. Dieser erscheint jeweils freitags und fasst kompakt die wichtigsten Themen der Woche zusammen. Der Newsletter ist kostenlos und kann hier abonniert werden.

Wie kann man den Gründerzeit-Podcast hören?

Den Gründerzeit-Podcast finden Sie in jedem Podcast-Programm. Dazu suchen Sie einfach nach "Gründerzeit", zum Beispiel bei Spotify, Apple Podcasts oder Google Podcasts. Außerdem können Sie den Gründerzeit-Podcast direkt hier im Player hören. Sie sind neu in der Podcast-Welt? Dann haben wir hier eine ausführliche Anleitung für Sie.

Sie haben Lust auf weitere Podcasts der Rheinischen Post? Hier werden Sie fündig!