Langenfeld: Überfall: Polizei sucht Täter mit Phantombild

Langenfeld: Überfall: Polizei sucht Täter mit Phantombild

Nach dem Überfall am Dienstag auf die Sparkassen-Zweigstelle an der Hardt hat die Polizei ein Phantombild vom Täter erstellt. Außerdem gibt es ein Bild von der Überwachungskamera, das den Räuber bei der Tat zeigt. Der Mann ist seit dem Überfall auf der Flucht.

Das Phantombild erstellte die Polizei mit Hilfe der Zeugenaussagen. Demnach soll der Mann folgenderweise aussehen: männlicher Mitteleuropäer, sprach akzentfrei Deutsch, circa 1,75 Meter groß und schlank, etwa 50 Jahre alt, faltiges Gesicht, graue Haare, Oberlippenbart, schwerfälliger Gang, bekleidet mit schwarzem Sweatshirt mit Kapuze, dunkelgrauer Arbeitshose, bewaffnet mit einer Handfeuerwaffe, flüchtig auf einem älteren Fahrrad.

Während des Überfalls trug der Täter eine venezianische Maske und drohte mit einer Pistole. Foto: Polizei Mettmann

Der Mann hatte am Dienstagmorgen maskiert die Sparkassenfiliale an der Hardt in Langenfeld überfallen und mehrere tausend Euro erbeutet. Auf seiner Flucht dürften die Banknoten allerdings unbrauchbar geworden sein, da sie durch ein ausgelöstes Sicherheitspaket eingefärbt wurden. Der Mann flüchtete unmaskiert auf einem Fahrrad in Richtung Hans-Sachs-Weg und wurde noch nicht gefasst.

(ots)