Düsseldorf: Fast fünf Jahre Haft nach Angriff auf Freundin

Düsseldorf: Fast fünf Jahre Haft nach Angriff auf Freundin

Mit vier Jahren und zehn Monaten Haft hat das Landgericht gestern einen Fliesenleger (29) für einen Angriff auf seine Freundin (23) bestraft. Laut Anklage war der Mann Mitte Juni nach einem Trennungsstreit in einem Hotelzimmer "ausgerastet", hatte seine langjährige Partnerin verprügelt und zwei Mal bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt.

War die ursprüngliche Anklage noch von einem heimtückischen Mordversuch ausgegangen, erging das Urteil gegen ihn aber lediglich wegen gefährlicher Körperverletzung. Zur Begründung hieß es, er habe nach seiner zweiten Würge-Attacke vom Opfer abgelassen, sei dadurch also von seinem Tötungsversuch zurückgetreten. Zusätzlich zur Haftstrafe verhängten die Richter die Unterbringung des rauschgiftsüchtigen Angeklagten in einer Drogen-Entzugsklinik.

(wuk)