Düsseldorf: Bankräuber scheitert in Filiale ohne Bargeld

Düsseldorf: Bankräuber scheitert in Filiale ohne Bargeld

Der Traum von einer üppigen Raubbeute blieb unerfüllt: Ausgerechnet eine bargeldlose Bankfiliale östlich von Wersten wollte ein 25-Jähriger vor einem Jahr mit einer Schreckschusswaffe überfallen und ausrauben.

Weil er drinnen erst erfuhr, dass es in jener Filiale keinerlei Bargeld gibt, wurde er gestern vom Amtsgericht nicht wegen verunglückten Raubüberfalls verurteilt, sondern lediglich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Zumal er die Bankangestellten weder genötigt noch bedroht hatte. So wurde gegen ihn lediglich eine Strafe von 2400 Euro verhängt.

(wuk)