1. Leben
  2. Beruf

Verblüffen Sie mit Ihren Antworten: Bewerbungsgespräch: Geschickt kontern bei fiesen Fragen

Verblüffen Sie mit Ihren Antworten : Bewerbungsgespräch: Geschickt kontern bei fiesen Fragen

Düsseldorf (RPO). Bewerber zittern regelmäßig vor dem Gespräch mit dem potenziellen neuen Arbeitgeber. Was nämlich mit einem leichten Small Talk beginnt, kann schnell in ein fieses Frage-Antwort-Spiel münden. Damit Ihnen bei solchen Fragen nicht die Spucke wegbleibt, sollten Sie sich Ihre Antwort in Ruhe überlegen und geschickt kontern.

Peronaler sind eine besondere Spezies: Sie prüfen Job-Kandidaten auf Herz und Nieren. Schließlich müssen sie auch entscheiden, ob der Bewerber für die Firma geeignet ist oder nicht.

Sie fragen dem Bewerber quasi ein Loch in den Bauch. Dabei machen Sie auch vor fiesen Fragen keinen Halt. Als Bewerber stehen Sie dann im Zweifel ziemlich dumm da, wenn Sie auf eine solche Frage keine passende Antwort haben. Der Traumjob scheint damit in weite Ferne gerückt zu sein.

Wenn Sie sich aber mit der Beantwortung ein ganz klein wenig Zeit lassen, dann wendet sich das Blatt eventuell schnell zu Ihren Gunsten. Je nachdem, wie gut Sie kontern, werden Sie die Personaler verblüffen können.

Geben Sie beispielsweise auf die Frage: "Glauben Sie denn nicht, dass Sie für diesen Job zu alt sind?" folgende Antwort: "Wieso wollen Sie das wissen? Sterben Ihnen vielleicht Ihre Mitarbeiter weg?". Ziemlich sicher haben Ihre Interviewer mit diesem Konter nicht gerechnet.

Damit Sie für Ihr nächstes Bewerbungsgespräch ein bisschen üben können, haben wir rechts für Sie eine Liste mit fiesen Fragen und den möglichen Kontern zusammengestellt.

Hier geht es zur Infostrecke: Bewerbungsfragen richtig kontern