1. Leben
  2. Auto
  3. News

Ortstermin an der A3: Lkw-Unfälle: Polizei greift durch

Ortstermin an der A3 : Lkw-Unfälle: Polizei greift durch

Langenfeld (RP). 2007 starben in NRW 162 Menschen bei Unfällen mit Lastwagen. Oft sind die Fahrer übermüdet, viele Fahrzeuge weisen haarsträubende technische Mängel auf. Jetzt verstärkt die Polizei die Überwachung. Bei einer Kontrolle an der A3 wurde gestern jeder zweite Laster beanstandet. Ein Ortstermin.

Wilhem Riback kommt das Fahrzeug verdächtig vor. Es ist 9.30 Uhr, als der Oberkontrolleur des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) den roten Lastwagen aus Polen aus dem Verkehr zieht. Pech für Arcardius K., der am Steuer sitzt. Er sollte Felgen von Solingen nach Belgien transportieren. Auf dem Autobahn-Parkplatz Reusrath ist für ihn Endstation.

Lkw-Kontrolle an der A3

Bei der Kontrolle, die vier Stunden dauert, werden 110 Lastwagen angehalten und 67 Verstöße festgestellt. Ein Lkw überschreitet das zulässige Gesamtgewicht um 33 Prozent. In 32 Fällen fliegen überzogene Lenkzeiten auf. Viele Fahrer sind zu schnell unterwegs und halten den Sicherheitsabstand nicht ein.

Abstandsmessung wichtig

Vor allem an Stauenden kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Im Mai raste ein Sattelzug aus Wesel in einen Laster, der mit Gefahrgut beladen war. Die Fahrzeuge gingen in Flammen auf. Der Unfallverursacher verbrannte.

Hier geht es zur Infostrecke: So viele Menschen sterben bei Lkw-Unfällen