Hochzeit: Düsseldorferin vermittelt Brautkleider kostenlos auf Facebook

Aktion auf Facebook: Düsseldorferin vermittelt Brautkleider — und will nur ein Lächeln

Eine Düsseldorferin wird auf Facebook zur Brautkleid-Vermittlerin. Angefangen hat alles mit ihrem eigenen Kleid und der Idee, jemandem damit eine Freude zu machen. Mittlerweile warten 15 Frauen darauf, von ihr ein Kleid vermittelt zu bekommen.

Im vergangenen Jahr ist Sarah Esser-Schlunken selbst vor den Traualtar getreten. Es blieben viele schöne Erinnerungen und das Kleid. Zunächst wollte sie es über das Internet verkaufen, gab als Preis 150 Euro auf Verhandlungsbasis an. "Da bin ich aber relativ unverschämt angegangen worden", sagt sie. "Dann habe ich die Anzeige wieder rausgenommen und das Kleid hing erstmal im Keller."

Einige Wochen später kam der 35-Jährigen dann die Idee, das Kleid zu verschenken, vielleicht an eine Frau, die nicht viel Geld für ihre Hochzeit ausgeben konnte: "Ich wollte jemandem eine Freude machen, ich dachte, für ein Lächeln kann sie es kriegen." Sie bot das Kleid über die Facebook-Gruppe Nettwerk Düsseldorf an — und bekam eine ganze Menge Zuschriften.

Ein letztes Kleid hat Sarah Esser-Schlunken noch bei sich, das wird bald an die neue Besitzerin verschickt. Nun muss Nachschub her. Foto: Esser-Schlunken

Den Zuschlag bekam schließlich eine junge Mutter namens Romina. "Die hat ihre Geschichte einfach nett geschrieben", sagt Esser-Schlunken. Außerdem habe Romina "wunderbar ins Kleid gepasst".

  • Viersen : Schwedische Brautkleider aus Gladbach
  • Mönchengladbach : Schwedische Brautkleider aus Gladbach

Das Kleid war verschenkt, doch damit war die Sache noch nicht erledigt. Denn unter dem Beitrag im Nettwerk meldeten sich noch andere Frauen, die ihr Kleid ebenfalls verschenken wollten. Und Sarah Esser-Schlunken nahm sich der Sache an. Mittlerweile hat sie für das Vermitteln der Kleider eine eigene Facebook-Gruppe gegründet, die trägt den Namen "Brautkleid sucht Braut — der Preis: ein Lächeln".

Acht Kleider sind schon vermittelt, aber 15 Frauen suchen aktuell noch nach einem passenden Kleid. Esser-Schlunken hofft daher, dass sich bald weitere Frauen über die Facebook-Gruppe melden, die ihr Kleid abgeben würden. Denn Sarah Esser-Schlunken würde gerne noch vielen zukünftigen Bräuten eine Freude machen.

Sie planen eine Hochzeit? Zahlreiche Tipps und Ideen zum Thema Heiraten gibt es hier.

(lis)