1. NRW
  2. Städte
  3. Dinslaken

Dinslaken: Probleme mit Abbiegespur und Querungshilfe

Dinslaken : Probleme mit Abbiegespur und Querungshilfe

Fahrschullehrer Dieter Mende hatte - wie berichtet - auf einige Fragwürdigkeiten, Probleme und Kuriositäten im Zusammenhang mit Kreisverkehren, Beschilderungen und Straßenführung hingewiesen. Die Stadt denkt über Veränderungen nach.

In Sachen der Linksabbiegerspur, die von der Wilhelm-Lantermann-Straße auf neu gestaltete Bahnstraße führt und in der Hauptverkehrszeit oft für lange Staus bis zur Ampel sorgt, hat Pieperhoff beim zuständigen Planer nachgefragt. "Die Länge der Spur wurde mit Ingenieuren vermessen und sollte eigentlich für zwei Fahrzeuge ausreichen", erklärt er. Allerdings hat hier auch die der Stadt beobachtet, dass es an dieser Stelle öfter mal Probleme gibt. Bei der Querungshilfe direkt hinter an der Spur handelt es sich allerdings nicht um eine Querung für Fußgänger, sondern für Radfahrer, denen so das Linksabbiegen aus der Bahnstraße kommend erleichtert werden soll. "Die Querungshilfe ist allerdings nur auf die Fahrbahn aufgeklebt, so dass man hier auch noch etwas verändern kann. Die Stadt behält den Verkehr dort weiterhin im Blick", erklärt Pieperhoff.

(fla)