Germanwings: Auswärtiges Amt korrigiert Opferzahlen von 75 auf 72

Germanwings-Unglück : Auswärtiges Amt korrigiert Opferzahlen

Unter den 150 Toten des Germanwings-Unglücks in den französischen Alpen waren weniger Deutsche als bisher angenommen. Das Auswärtige Amt korrigierte am Mittwoch die Zahl von 75 auf 72.

Der Grund für die späte Berichtigung der Zahl ist, dass es ursprünglich Unklarheiten bei den Passagieren mit doppelter Staatsangehörigkeit gab. Wie am Dienstag bekannt wurde, sind alle Opfer des Flugzeugabsturzes geborgen. Im Einsatzzentrum Seyne-les-Alpe am Fuße der provenzalischen Alpen identifizieren Ermittler die Opfer.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE