1. Panorama
  2. Deutschland

Darmstadt: Gewalt nach Musikfestival - 15 Polizisten verletzt

Großeinsatz in Darmstadt : Randale nach Musikfestival - 15 Polizisten verletzt

Im hessischen Darmstadt haben in der Nacht zu Sonntag teilweise vermummte Angreifer die Polizei nach dem Ende eines Musikfestivals mit Flaschen beworfen. 15 Beamte wurden verletzt.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden 80 Verdächtige festgenommen. Die Hintergründe für den Angriff in der Innenstadt waren zunächst unklar.

Kurz nach 2 Uhr seien die Beamten nach dem Ende des Schlossgrabenfests unvermittelt mit Flaschen beworfen worden. Um die Lage unter Kontrolle zu bringen, wurden weitere Polizisten aus den umliegenden Polizeipräsidien, die Bundespolizei und ein Polizeihubschrauber herbeigerufen. Mit dieser Unterstützung habe das Festgelände schließlich geräumt werden können.

Darmstadts Polizeipräsident Bernhard Lammel sagte: „Solch ein Gewaltausbruch ist mit nichts zu rechtfertigen.“ Es wird unter anderem wegen Landfriedensbruch ermittelt. Die Randalierer hätten auch Sachbeschädigungen verübt und einen Altkleider-Container angezündet, teilte die Polizei mit.

Das Schlossgrabenfest, ein viertägiges Open-Air-Festival, ist nach Angaben der Organisatoren Hessens größte Musikveranstaltung mit mehr als 400.000 Besuchern und über 100 Bands.

(das/AFP/dpa)