Felgenreiniger im Test - auch günstige Mittel überzeugen

Felgenreiniger im Test - auch günstige Mittel überzeugen

Teuer bedeutet nicht unbedingt gut. Das zeigt einmal mehr ein aktueller Test von Felgenreinigern. Zwar konnten die billigsten Mittel nicht überzeugen, aber auch das teuerste

Das hat der Test der Zeitschrift "Auto Bild" (Ausgabe 38/16) und der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) ergeben. Dabei wurden zehn Felgenreiniger zu Preisen von 2,70 bis 36 Euro pro Liter untersucht.

Der Testsieger "Alu-Teufel Spezial" von Tuga Chemie war mit rund 15 Euro pro Liter das drittbilligste Mittel im Test.

Teurer sind die ebenfalls mit "sehr empfehlenswert" bewerteten Mittel "Xtreme Felgen Reiniger Plus" von Sonax (26,50 Euro) und "P21S Felgen-Reiniger Power Gel" von Dr. Wack (26,70 Euro).

Zwei weitere Felgenputzer schnitten mit "empfehlenswert" ab, fünf Produkte mit bedingt empfehlenswert". Unter diesen waren die zwei billigsten, aber auch das teuerste.

Ohne zusätzliche manuelle Putzarbeit mit Schwamm oder Bürste lassen sich blitzblanke Ergebnisse mit allen Produkten allerdings nicht erzielen, so das Fazit der Tester.

Außerdem empfehlen sie, penibel die Einwirkzeiten in den Anleitungen zu befolgen und danach mit viel Wasser nachzuspülen.

Anderenfalls könnten die Reiniger Lack und Aluminium schädigen und zu Rost bei Eisenteilen führen.

(csr/dpa)