1. Politik
  2. Ausland

Bagdad - Tote und Verletzte bei anschlägen im Irak

Terrorattacke : Viele Tote bei Anschlägen auf Märkte in Bagdad

Unter den Bewohnern der irakischen Hauptstadt geht derzeit die Angst um. Nachdem es in der Woche zuvor bereits einen Bombenanschlag gegeben hatte, explodierten jetzt Bomben auf belebten Marktplätzen. Obwohl sich noch niemand zu den Angriffen bekannt hat, trägt die Attacke eine eindeutige Handschrift.

Auf zwei belebten Märkten in Bagdad sind am Mittwoch Autobomben explodiert und haben mindestens 26 Menschen in den Tod gerissen. Beide Anschläge ereigneten sich in mehrheitlich schiitischen Vierteln der irakischen Hauptstadt, wie ein Polizeisprecher sagte. Bei der ersten Explosion in Al-Bajaa im Südwesten Bagdads kam es zu 18 Menschen und 36 Verletzten, bei der zweiten in Al-Schaab im Nordosten zu mindestens acht Toten und 22 Verletzten, wie die Polizei später mitteilte. Krankenhausmitarbeiter bestätigten die Opferzahlen.

Zunächst bekannte sich keine Gruppe zu den Taten. Sie tragen aber die Handschrift der Terrormiliz Islamischer Staat, die immer wieder Anschläge auf Schiiten sowie die irakischen Sicherheitskräfte verübt. Erst am Freitag waren bei einem IS-Attentat auf einem belebten Markt in der irakischen Provinz Dijala 115 Menschen getötet worden, die meisten von ihnen Schiiten. Die sunnitischen Extremisten verurteilen sie als Fehlgläubige.

(ap)