Duisburg: 450 Gramm-Baby Eda aufgepäppelt

Duisburg: 450 Gramm-Baby Eda aufgepäppelt

In Duisburg kam vor kurzem Baby Eda zur Welt. Bei ihrer Geburt wog sie nur 450 Gramm, so viel wie zwei Päckchen Butter. Eda ist gesund und wiegt mittlerweile auch wieder mehr.

Freitag der 13. gilt im Volksglauben als ein Tag, an dem besonders viele Unglücke passieren. Für die Eltern der kleinen Eda war es jedoch ein ganz besonderer Glückstag. Mit gerade 450 Gramm, weniger als zwei Päckchen Butter, kam Eda am 13. November 2009 im St. Johannes-Hospital in Hamborn zur Welt.

Eda wiegt jetzt 2500 Gramm

  • Orang-Utan-Jungtier "Hujan" : 3600 Gramm zum Verlieben

"Das ist das kleinst Mögliche, was überhaupt lebensfähig ist", so Oberärztin Dr. Elke Reutershahn von der Kinderklinik. Die Kleine wurde vier Monate im Perinatalzentrum unter Leitung von Chefarzt Dr. Peter Seiffert beatmet, ernährt, hat Krankengymnastik erhalten und wurde rund um die Uhr intensivmedizinisch betreut. Mit dem Ergebnis: Das Leben hat sich für Eda entschieden. Sie bringt jetzt 2500 Gramm auf die Waage.

Die Eltern Sevil und Uysal Akalan sind überglücklich, in der kommenden Woche Eda mit nach Hause zu nehmen. "Wenn sie weiterhin so fleißig ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Eda keine Schäden durch die frühe Geburt davon tragen wird. denn Behinderungen sind in diesem Lebensstadium keine Seltenheit", so Reutershahn, die der kleinen Familie die ganze Zeit mit Rat und Tat zur Seite stand.

(RP)