Top 10 Rheinland: Reibekuchen mit Apfelmus

Top 10 Rheinland : Reibekuchen mit Apfelmus

Wenn’s mal schnell gehen muss oder etwas Einfaches gefragt ist, dann kommt der Rheinländer nicht um den klassischen Reibekuchen herum. Der lässt sich spielend-leicht zubereiten und ist gerade auf Festen ein beliebter Snack. Ob Schützenfest, Feuerwehr-Tag oder ganz privat – der Reibekuchen zählt zu den simpelsten aber gleichzeitig leckersten Spezialitäten, die die Region zu bieten hat. Zubereitet wird er aus geriebenen Kartoffeln, die zwischendurch immer wieder mit Zwiebeln vermischt werden. Das ganze wird fettig angebraten und besonders gern mit Apfelmus oder Zuckerrübensirup serviert. Es gibt auch Varianten mit feinen Haferflocken oder Mehl, außerdem mögen’s manche auch mit Salz und Pfeffer. In gut-bürgerlichen Restaurants im Kreis ist der Reibekuchen ein echter Speisekarten-Klassiker.

<p>Wenn’s mal schnell gehen muss oder etwas Einfaches gefragt ist, dann kommt der Rheinländer nicht um den klassischen Reibekuchen herum. Der lässt sich spielend-leicht zubereiten und ist gerade auf Festen ein beliebter Snack. Ob Schützenfest, Feuerwehr-Tag oder ganz privat – der Reibekuchen zählt zu den simpelsten aber gleichzeitig leckersten Spezialitäten, die die Region zu bieten hat. Zubereitet wird er aus geriebenen Kartoffeln, die zwischendurch immer wieder mit Zwiebeln vermischt werden. Das ganze wird fettig angebraten und besonders gern mit Apfelmus oder Zuckerrübensirup serviert. Es gibt auch Varianten mit feinen Haferflocken oder Mehl, außerdem mögen’s manche auch mit Salz und Pfeffer. In gut-bürgerlichen Restaurants im Kreis ist der Reibekuchen ein echter Speisekarten-Klassiker.

Lecker, einfach und fettig: Das ist der rheinische Reibekuchen. Gut gewürzt schmeckt er am besten. Verteilt wird er in erster Linie bei Feierlichkeiten wie Schützenfesten. Der Reibekuchen ist ein Klassiker der regionalen Küche und ergänzt die Speisekarten gut-bürgerlicher Gaststätten im Rhein-Kreis Neuss.