Zahlen, Daten und Fakten Warum die Arbeitsagentur optimistisch auf 2022 blickt

Kreis Wesel · Trotz Corona fällt die Bilanz des abgelaufenen Jahres nicht ganz so schlecht aus wie befürchtet. Nicht zuletzt, weil durch Kurzarbeit viele Arbeitsplätze erhalten geblieben sind. Schwer ist die Lage vor allem für Langzeitarbeitslose.

 Der Blick auf das Gebäude der Weseler Arbeitsagentur an der Reeser Landstraße

Der Blick auf das Gebäude der Weseler Arbeitsagentur an der Reeser Landstraße

Foto: Malz, Ekkehart (ema)

Es gibt kaum jemanden, der dem (zweiten Corona-)Jahr 2021 auch nur eine Träne hinterher weint. Auch Barbara Ossyra, die Chefin der Weseler Arbeitsagentur, die für die Kreise Wesel und Kleve zuständig ist, bildet da keine Ausnahme. Auch wenn die Bilanz des abgelaufenen Jahres nicht ganz so schlecht ist, wie man meinen könnte. Vor allem, wenn man es mit 2020 vergleicht. Die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten des abgelaufenen Jahres im Überblick.