Prozess gegen Leverkusener Clan-Mitglied in Düsseldorf „Verhör“ mit Spaten versetzt Opfer in Todesangst

LEVERKUSEN/DÜSSELDORF · Ein weiteres Leverkusener Clan-Mitglied steht vor Gericht: Der Mann soll an der Folterung eines Entführten beteiligt gewesen sein. Laut Anklage wollten die Täter Informationen über eine außereheliche Beziehung aus dem Opfer herauspressen.

 Hier beginnt am Donnerstag der Prozess gegen den Leverkusener. Dem 53-Jährigen wird unter anderem erpresserischer Menschenraub vorgeworfen.

Hier beginnt am Donnerstag der Prozess gegen den Leverkusener. Dem 53-Jährigen wird unter anderem erpresserischer Menschenraub vorgeworfen.

Foto: dpa/Marcel Kusch