Abfallgebühren in Grevenbroich Müllabfuhr soll 2023 teurer werden

Grevenbroich · Für die Beseitigung des Abfalls müssen Grevenbroicher 2023 durchschnittlich vier Prozent mehr zahlen – obwohl die Stadt etwa beim Altpapier erheblich mehr einnimmt. Kostentreiber sind unter anderem wilde Müllkippen.

 Rund 25 Prozent mehr wilden Müll als früher müssen die Stadtbetriebe in diesem Jahr einsammeln, das macht sich durch höhere Abfallgebühren bemerkbar.

Rund 25 Prozent mehr wilden Müll als früher müssen die Stadtbetriebe in diesem Jahr einsammeln, das macht sich durch höhere Abfallgebühren bemerkbar.

Foto: Wiljo Piel/wilp