Glamping: Glamourös unterwegs

Glamping: Glamourös unterwegs

Glamping ist in Europa ein echter Trend geworden, der es Urlaubern ermöglicht die Nähe zur Natur zu genießen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten. So trauen sich auch immer mehr Menschen, sich auf das "neue" Campen einzulassen, die bisher eher einen Urlaub im Hotel vorgezogen haben. Der Urlaub mit dem Reisemobil ist eine weitere Variante des Glampens.

Glamping - entstanden ist diese Wortschöpfung aus den Begriffen Glamour und Camping. Bei kaum einer anderen Urlaubsform lassen sich Luxus, Natur und Abenteuerlust auf so angenehme Art verbinden. Die Idee der Art des glamourösen Campings ist eigentlich eine sehr alte: Schon betuchte Großwildjäger gingen während der britischen Kolonialzeit in Ostafrika auf Safari und schliefen komfortabel und standesgemäß in geräumigen Zelten mit bequemen Bett und Badewanne.

Foto: Ur Laub`s Hof / www.glamping.info

Heute ist Glamping eine Philosophie, bei der die Liebe zur Natur, der Wunsch nach Individualität und Selbstverwirklichung eine große Rolle spielen. Viele sind bereit, dafür auch mehr Geld in die Hand zu nehmen. Glamping gibt es daher mittlerweile in ganz Europa. Als feste Standorte sind exklusive Baumhäuser, mongolische Jurten, Safari-Zelte, Tipis und umgebaute Zirkuswagen buchbar – oder man steigt direkt auf das Reisemobil um, und kann den Traum von Freiheit und Abenteuer ganz bequem im gewohnten Komfort des eigenen Heims auf vier Rädern erleben. "Das spüren auch die Premium-Anbieter von Wohnmobilen", sagt Stefan Koschke, Director Caravan Salon Düsseldorf.

Foto: Olimia Adria Village

Auf der weltweit größten Messe für Reisemobile und Caravans finden die Freunde der mobilen Freizeit eine große Auswahl und Vielfalt. "Das Angebot ist im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gewachsen", sagt Stefan Koschke. Die Fahrzeuge der Luxusklasse lassen Träume Wirklichkeit werden - mit Anschaffungskosten im sechsstelligen Bereich. "Das eine oder andere speziell nach Kundenwunsch angefertigte Luxusreisemobil sprengt sogar die Millionengrenze", sagt der Messe-Director.

Im Chateaux Dans Les Arbres in Frankreich kann man in schlossartigen Baumhäusern residieren. Foto: Chateaux Dans Les Arbres / Frankreich

Fußbodenheizung, beheizte Betten, Spülmaschine oder Waschmaschine mit integriertem Trockner gehören zur Grundausstattung. Hightech der Spitzenklasse ist bei diesen Luxusmobilen kein Problem. So lässt sich etwa der Wohnbereich mit der Slide-Out-Technik auf Knopfdruck einige Meter ausfahren. Individuellen Wünschen von Kundenseite sind eben keine Grenzen gesetzt. Wenn man möchte, verfügt das rollende Traumhaus auch über Sauna, Pool, oder Garage für den Sportflitzer und ist auch im Interieur mit den edelsten Materialien ausgestattet.

"Solch ein mobiles Zuhause hat einen unschätzbaren Vorteil", sagt Stefan Koschke. "Man kann mit ihm an den schönsten Orten der Welt völlig autark seine Ferien verbringen. Der Reisende bestimmt je nach Stimmung wie lange er wo bleibt. Das können die Berge, das Meer oder ein See sein – alles in einem Urlaub. Und wenn er zwischendurch Lust auf einen Shopping-Bummel hat, fährt er mal eben in die Stadt."

Weitere Informationen unter http://glamping.info

(aka, anka)