Mönchengladbach: Tod einer 13-Jährigen auf Klassenfahrt - Schulleiterin stellt sich hinter Lehrer

Kostenpflichtiger Inhalt: Nach Tod auf Klassenfahrt : Mönchengladbacher Schulleiterin stellt sich hinter Lehrer

Die Schulleitung äußert sich zum Tod einer 13-Jährigen auf einer Klassenfahrt nach London. Die Kollegen, die die Fahrt begleitet haben, seien „höchst gewissenhaft und zuverlässig“. Der tragische Tod sei „intensiv hinterfragt“ worden.