Frymuth zum Vorgehen der Polizei