Wochenende 15. bis 17. Dezember 2023 Von einem hochbegabten Jungen, Harry Potter in Köln und dem Haushaltschaos

Special | Düsseldorf · Einen Zehnjährigen würde man eigentlich nicht im Hörsaal erwarten – doch an der Universität Münster studiert Friedrich nun Mathematik. Was Harry Potter außerdem in Köln macht und wie das Haushaltschaos mit Griechenland zusammenhängt. Drei unserer Themen in der neuen Ausgabe vom „RP Wochenende“. Viel Vergnügen!

 Das RP-Wochenende.

Das RP-Wochenende.

Foto: RP/Phil Ninh

Liebe Leserinnen und Leser,

Herzlich willkommen im „RP Wochenende“, unserem händisch ausgesuchten 'Best of' der Rheinischen Post für die freien Tage – zur Information, Unterhaltung oder auch für angeregte Diskussionen. Viel Freude beim Lesen!

Titel

  • Hochbegabte Kinder in NRW: Er ist der jüngste Student in der Geschichte der Universität Münster: Friedrich Wendt hat vor wenigen Monaten sein Mathestudium begonnen. Parallel geht er zur Schule, besucht Leistungskurse und bekommt Einzelunterricht. Wie der Zehnjährige dennoch Kind sein darf. Zum gesamten Artikel von Emma Büns (RP+).

Ausgehen & Erleben

  • Selfie im Spiegel Nerhegeb: Fans des Harry-Potter-Universums können in Köln ab Donnerstag eine ganz besondere Ausstellung besuchen. Besucher erhalten beim Betreten einen Zauberstab, der mit den Ausstellungsstücken interagiert. Zum gesamten Artikel.
  • Gastronomie in Düsseldorf: Einst kamen Schauspieler und Fußballstars in das Restaurant „Confetti’s“ nach Düsseldorf-Oberkassel. Caterina Benini, die Tochter eines Betreibers, hat nun ein Kochbuch veröffentlicht. Zum gesamten Artikel von Birgit Wanninger (RP+).
  • Neue Dokumentation bei RTL: Eine dreiteilige Dokumentation des Senders RTL beschäftigt sich mit dem riesigen Drogenlabor, das die Polizei 2018 in Wachtendonk ausgehoben hat. Drei verurteilte Familienmitglieder kommen zu Wort. Bemerkenswert: Daniel T. spielt sich selbst. Zum gesamten Artikel von Martin van der Pütten (RP+).

Menschen & Leben

  • „Hinter Düsseldorfs verschlossenen Türen“ bei Jacques Tilly: In seinem Arbeitszimmer in Düsseldorf-Oberkassel skizziert Jacques Tilly die weltbekannten Rosenmontagswagen. Wir haben ihn zu Hause besucht, um sein kreatives Chaos zu erkunden. Von Maximilian Nowroth.
  • Neue Doku über Silvia von Schweden: Die Kölner Journalistin und Königshaus-Expertin Julia Melchior hat Schwedens Königin Silvia für ihren neuen Dokumentarfilm interviewt. Dabei ging es um ihre Vorreiterrolle am Hof in Stockholm, ihre Kinder – und Düsseldorf. Zum gesamten Artikel von Claudia Hauser.
  • Die Broilers vor dem Weihnachtskonzert: Die Broilers geben zwei Weihnachtskonzerte in Düsseldorf. Ines Maybaum und Sammy Amara sprechen über ihre liebsten Festtagssongs, politisch harte Zeiten, gefallene Helden und den Juror-Job bei „Sing meinen Song“. Zum Interview von Philipp Holstein (RP+).
  • Jürgen Trittin verlässt vorzeitig das Parlament: Der frühere Umweltminister hat über Jahrzehnte die Politik der Öko-Partei geprägt. Er galt als wirtschaftsfeindlich. Dabei hat der Politiker ausgerechnet den Atomunternehmen eine Menge Geld gespart. Zur Analyse von Martin Kessler.

Perspektive & Haltung

  • Haushaltschaos in Deutschland: Vor 13 Jahren forderten deutsche Politiker, Griechenland solle seine Inseln verscherbeln, um sein Haushaltsloch zu stopfen. Jetzt steht der deutsche Finanzminister vor einem Desaster – und in Athen herrscht Schadenfreude. Zur Analyse von Gerd Höhler.
  • Streit um neue Gerichtspräsidentin: Das Gerangel um die Besetzung des Postens der Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts in Münster geht weiter. Jetzt wird bemängelt, dass die Bewerberin zu katholisch sei. Zur Meinung von Martin Kessler.
  • Trauriger Rekord: Nie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gab es so viele Flüchtlinge wie heute. Die UN suchen auf einem Gipfel händeringend nach Lösungen für die Krise. Doch das Tempo der Vertreibungen droht die Helfer zu überfordern. Zur Analyse von Jan Dirk Herbermann (RP+).

Zeit zum Hören

Was bewegt Nordrhein-Westfalen? Im Aufwacher sprechen wir darüber - jeden Samstag. Hören Sie gerne rein und abonnieren Sie den Aufwacher in Ihrer Podcast-App.

Die Zeitung fürs Wochenende

Weitere ausführliche Artikel erwarten Sie jeden Samstagabend um 20.15 Uhr im digitalen Zeitungsmagazin „Der Sonntag“. Diese Woche unter anderem mit folgenden Themen:

Zwei Frauen, zweimal die Diagnose Lungenkrebs im Endstadium – zweimal eine neue Chance: Wie moderne Medizin Eva Leroy und Julia Mittelstaedt das Leben rettete. Dazu: Junge Leute begründen ihre Entscheidungen häufig mit dem Satz „Ich fühl’s nicht“. Was dahinter steckt und was dieses Hinwenden zu Emotionen für unsere Gesellschaft bedeutet. Und: Tipps für ein friedliches Weihnachtsfest ohne Streit.

„Der Sonntag“ ist in der App „RP ePaper“ lesbar sowie online unter epaper.rp-online.de.

Rückmeldung

Wie hat Ihnen die Zusammenstellung des „RP-Wochenendes“ gefallen? Welche Inhalte, welche Formate wünschen Sie sich alternativ? Mailen Sie uns gerne an redaktion@rheinische-post.de. Oder schreiben Sie uns als RP-Plus-Nutzer in den Kommentaren.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort