Wochenende 22. bis 24. Dezember 2023 Von konfliktfreiem Weihnachten, Skandal-Werbung und vielen Gefühlen

Special | Düsseldorf · Am Weihnachtstisch treffen oft viele Meinungen aufeinander. Wie wahrt man da den Frieden? Anders sieht das beim Düsseldorfer Frauenforum aus, das die neue „Füchschen“-Werbung scharf kritisiert. Die jüngere Generation würde da wahrscheinlich einfach sagen „Ich fühl’s nicht“. Drei unserer Themen in der neuen Ausgabe vom „RP Wochenende“. Viel Vergnügen!

Das RP-Wochenende.

Das RP-Wochenende.

Foto: RP/Phil Ninh

Liebe Leserinnen und Leser,

Herzlich willkommen im „RP Wochenende“, unserem händisch ausgesuchten 'Best of' der Rheinischen Post für die freien Tage – zur Information, Unterhaltung oder auch für angeregte Diskussionen. Viel Freude beim Lesen!

Titel

  • Familientreffen zu Weihnachten: Klimawandel, Asylpolitik, Nahostkonflikt – die Nachrichtenlage bietet jede Menge Streitpotenzial zum Familienfest. Wenn Opa, Tante oder Großcousin mit absurden Thesen provozieren, gilt es, Haltung zu zeigen. Wie das friedenswahrend gelingen kann. Zum gesamten Artikel von Julia Rathcke.

Ausgehen & Erleben

  • Sexismus-Vorwurf gegen Düsseldorfer Brauerei: Die Werbekampagnen der Düsseldorfer Altbier-Brauerei Füchschen sorgen immer wieder für Aufregung. Nun geht es um ein Banner, das auf dem Weihnachtsmarkt hängt. Das Düsseldorfer Frauenforum will die Werbung verbannen. Zum gesamten Artikel.
  • K21-Konstruktion „in orbit“ ist geschlossen: Das K21 verliert mit sofortiger Wirkung seinen Publikumsmagneten „in orbit“. Ohne es zu wissen, habe ich mich einen Tag vor Schließung noch einmal ins Kunstwerk hineingewagt. Ein Erlebnisbericht zum Abschied. Zum gesamten Artikel von David Grzeschik (RP+).
  • Tipps zu Weihnachten: Wer das falsche Geschenk unterm Weihnachtsbaum hat, kann über die Feiertage in Nimwegen, Arnheim oder Venlo fündig werden. Zudem steigen große Events. Wir nennen Geheimtipps und erklären, wie die Nachbarn „kerstmis“ feiern. Zum gesamten Artikel von Maarten Oversteegen.

Menschen & Leben

  • Folgen der Brückensperrung auf der A42: In Essen liegen nach der Sperrung der A42-Brücke über dem Rhein-Herne-Kanal die Nerven blank. Wegen des Umgehungsverkehrs formiert sich Protest, Spediteure bezeichnen die Situation als „Vollkatastrophe“. Warum eine Lösung nicht in Sicht ist. Zum gesamten Artikel von Jörg Isringhaus (RP+).
  • Junge Christen in NRW: Immer weniger Kinder und Jugendliche glauben an Gott oder engagieren sich in der Kirche – nicht zuletzt wegen der Skandale in der Institution. Zwei Messdiener aus Düsseldorf erzählen, welche Rolle das Christentum für sie spielt und warum Weihnachten mehr ist als bloß Geschenke. Zum gesamten Artikel von Emma Büns (RP+).
  • „Bauer sucht Frau“-Paar aus Kevelaer: Sie sind das Traumpaar der aktuellen Staffel der Kult-Serie „Bauer sucht Frau“: André aus Kevelaer und Julia aus Schleswig-Holstein haben sich verliebt. Sie ist inzwischen auf dem Hof am Niederrhein eingezogen. Zum gesamten Artikel von Sebastian Latzel (RP+).
  • „Ich gehe überhaupt nicht mehr raus“: Eine 71-jährige Rentnerin aus Bonn lebt von 245 Euro im Monat. Familie und Bekannten erzählt sie nichts von ihrer Situation, dabei lebt sie seit Jahren in prekären Verhältnissen. So wie ihr geht es vielen Menschen, die im Alter nicht genug Geld haben – und es werden immer mehr. Von Nina Bärschneider (RP+).

Perspektive & Haltung

  • Rückzug an Weihnachten: In unruhigen Zeiten erscheint es manchen unpassend, Weihnachtslieder zu singen und die Feiertage zu begehen. Warum Besinnlichkeit nicht gleich Weltflucht bedeutet – und welche Denkweise zu solchen Kurzschlüssen führt. Zur Meinung von Dorothee Krings.
  • Ex-Verfassungsrichter Di Fabio: Die Wucht internationaler Konflikte breitet sich verstärkt in Deutschland aus. Der Staatsrechtler Di Fabio fordert eine wehrhaftere Demokratie. Und er schlägt bei Antisemitismus eine Änderung des Strafrechts vor. Zum Interview von Martin Kessler (RP+).
  • Handeln aus dem Bauch heraus: Junge Leute begründen ihre Entscheidungen häufig mit Gefühlen. Mag sein, dass sie damit nervige Debatten mit Erziehungsberechtigten umgehen wollen. Doch der Rückzug auf Emotionen hat auch andere Gründe. Zur Analyse von Dorothee Krings.

Zeit zum Hören

Was bewegt Nordrhein-Westfalen? Im Aufwacher sprechen wir darüber - jeden Samstag. Hören Sie gerne rein und abonnieren Sie den Aufwacher in Ihrer Podcast-App.

Die Zeitung fürs Wochenende

Über die Feiertage empfehlen wir Ihnen eine Sonderausgabe unseres digitalen Zeitungsmagazins „Der Sonntag“. Darin haben wir einige der anrührendsten Geschichten des Jahres zusammengestellt. Im Mittelpunkt stehen Menschen aus der Region. Gesundheitlichen Schicksalsschlägen und anderen Herausforderungen des Lebens begegnen sie mit erstaunlich positiver Haltung, die sich in drei Worte fassen lässt: Glaube, Liebe und Hoffnung.

„Der Sonntag“ ist in der App „RP ePaper“ lesbar sowie online unter epaper.rp-online.de.

Rückmeldung

Wie hat Ihnen die Zusammenstellung des „RP-Wochenendes“ gefallen? Welche Inhalte, welche Formate wünschen Sie sich alternativ? Mailen Sie uns gerne an redaktion@rheinische-post.de. Oder schreiben Sie uns als RP-Plus-Nutzer in den Kommentaren.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort