New Youtube führt Bezahlkanäle ein

New · Werbung bringt bisher nur wenig Geld. Also sollen nun Kunden zahlen.

 Einige Videokanäle sind bei Youtube ab sofort kostenpflichtig.

Einige Videokanäle sind bei Youtube ab sofort kostenpflichtig.

Foto: dpa

york Gerade erst hat die Telekom angekündigt, bei Neuverträgen das Volumen für schnelles Internet zu begrenzen, um die Kunden zu teureren DSL-Verträgen zu drängen; jetzt drohen Internetnutzern höhere Kosten von anderer Seite.

Die Google-Tochter Youtube hat in den USA testweise rund 50 kostenpflichtige Abo-Videokanäle neben ihrem Gratis-Angebot eingeführt, bei denen sie unter anderem mit dem Sesamstraßen-Konzern Jim Henson zusammenarbeitet. Die Anbieter können von den Nutzern für ihre Inhalte nun eine monatliche Gebühr von mindestens 99 US-Cent verlangen. Bislang wurden sie höchstens an Werbeeinnahmen beteiligt, die Youtube erzielte – die spannende Frage wird sein, ob Youtube schon bald auch andere Angebote kostenpflichtig macht.

Denn trotz hoher Zuwachsraten bewegt sich das Unternehmen bei Werbung noch auf niedrigem Niveau. 2012 lag der Werbeumsatz weltweit bei 1,3 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Die RTL-Gruppe hat 2012 mit Werbung 3,4 Milliarden Euro umgesetzt. Durch das Bezahlmodell würde es für Studios und Fernsehsender attraktiver, bei Youtube Filme und Serien anzubieten – so wie sie es bereits beim Telekom-Angebot Videoload oder der Amazon-Tochter Lovefilm tun.

(RP)