Wegen Klimakrise Weltbank will Entwicklungsländern mehr Geld leihen

Washington · Angesichts der Klimakrise und der Armutsbekämpfung wollen viele Entwicklungsländer in passende Maßnahmen und Firmen investieren. Dabei will sich die Weltbank als Alternative zu China etablieren.

Der Schriftzug der Weltbank in Washington (Symbolbild).

Der Schriftzug der Weltbank in Washington (Symbolbild).

Foto: dpa/Andrew Harnik

Die Weltbank will ihre Kreditvergabe an Entwicklungsländer im Laufe eines Jahrzehnts um weitere 100 Milliarden Dollar erhöhen. Der Plan sei Teil eines laufenden Reformprozesses, der dem Institut helfen solle, seinen Auftrag auf den Klimawandel auszuweiten, teilte die Weltbank am Donnerstag mit. In einem 24-seitigen Bericht an den Gemeinsamen Ministerausschuss, der die Bank und den Internationalen Währungsfonds (IWF) beaufsichtigt, bittet die Bank um die Genehmigung einer hybriden Kapitalmaßnahme und einer neuen Plattform für Portfoliogarantien, die zusammen die Kreditvergabe um mehr als 100 Milliarden Dollar aufstocken könnten (den kompletten Bericht gibt es als PDF in englischer Sprache).

Dieser Betrag käme zu den bereits eingeleiteten Maßnahmen hinzu, mit denen die Kreditvergabe der Bank an Entwicklungsländer um bis zu 50 Milliarden Dollar erhöht werden soll.

(peng/Reuters)