Wolfsburg: Volkswagen-Aktie fällt erneut unter 100 Euro

Wolfsburg : Volkswagen-Aktie fällt erneut unter 100 Euro

Die Aktie des Automobilherstellers Volkswagen ist am Montag erneut auf Talfahrt gegangen. Die stimmrechtslosen Vorzugspapiere verloren bis zum Abend gut zwei Prozent. Sie sanken damit erneut unter die 100-Euro-Marke und lagen am Ende des Dax, der in Summe gewann. Seit dem Beginn des Skandals um manipulierte Abgaswerte hat die VW-Vorzugsaktie damit rund 40 Prozent ihres Wertes eingebüßt. Zu Spitzenzeiten im Frühling dieses Jahres hatte das Papier noch bei mehr als 250 Euro gestanden. Am Wochenende war bekanntgeworden, dass die hierzulande etwa 7000 Arbeitsplätze von Zeitarbeitern bei Volkswagen in Gefahr geraten, sollte sich die Abgas-Affäre in Verkaufsrückgängen niederschlagen und damit die Produktion unter Druck setzen.

Der wichtigste VW-Markt in China soll unterdessen ausgenommen werden vom Sparkurs, den sich der Konzern als Folge der Abgas-Krise um manipulierte Abgaswerte auferlegt. Dem Unternehmen drohen Milliardenkosten für Rückrufe, Gerichtsprozesse und Strafzahlungen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE