Düsseldorf: Vodafone profitiert von Kabel-Tochter

Düsseldorf : Vodafone profitiert von Kabel-Tochter

Vodafone kommt am deutschen Markt dank seiner Kabel-Tochter allmählich der Trendwende näher. Durch das Wachstum von Kabel Deutschland konnten die Düsseldorfer den Erlösrückgang im ersten Geschäftsquartal bremsen. Erstmals seit zwei Jahren stabilisierten sich zudem die Umsätze zum Vorquartal, wie Vodafone gestern mitteilte. Dazu trug auch das verstärkte Kundenwachstum im Mobilfunkgeschäft bei. "Wir gewinnen weiter Vertragskunden, wir stabilisieren unsere Umsätze - und führen unser Netz zurück zu alter Stärke", so Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum.

Vodafone hatte Kabel Deutschland im Herbst für elf Milliarden Euro übernommen, um das Festnetzgeschäft flottzumachen. Doch weil auch im Mobilfunkgeschäft ein harter Wettbewerb herrscht, sank der Umsatz, bei dem Subventionen für Handys und Wlan-Router herausgerechnet sind, zum Vorjahr noch um 4,9 Prozent. Das Kundenwachstum schwächte den Rückgang jedoch ab: 2013 hatte er noch bei sechs Prozent gelegen.

(rtr)