Interview Vodafone-Chef Phlippe Rogge „Wir wollen ehrlichere Angebote“

Exklusiv | Düsseldorf · Mit Vodafone Deutschland ging es lange nur bergab, jetzt sieht Vorstandschef Philippe Rogge Zeichen der Besserung. Das Programm zum Personalabbau ist zu Ende, aber nun soll Künstliche Intelligenz helfen, Effizienz zu erhöhen. Für die Bürger fordert er eine Identitäts-App für Behördengänge.

Philippe Rogge hat sein Büro ganz oben im 17. Stock des Düsseldorfer Vodafone-Tower.

Philippe Rogge hat sein Büro ganz oben im 17. Stock des Düsseldorfer Vodafone-Tower.

Foto: Anne Orthen (orth)

Herr Rogge, seit nun anderthalb Jahren leiten Sie Vodafone-Deutschland, nachdem Sie für Microsoft viele Jahre lang weltweit unterwegs waren. Wie sehen Sie Deutschland?