Berlin: Viele freiberufliche Hebammen geben auf

Berlin : Viele freiberufliche Hebammen geben auf

Der Deutsche Hebammenverband rechnet damit, dass im Juli viele freiberufliche Hebammen ihren Job an den Nagel hängen. Vor dem Hintergrund der erfolglosen Verhandlungen mit den gesetzlichen Krankenversicherungen hätten im Juni bereits 150 Hebammen ihre Haftpflichtversicherung beim Verband gekündigt. Sie rechnet damit, dass im Juli die "große Beendigungswelle" kommt. Damit drohe eine Unterversorgung mit Hebammen, sagte Verbandspräsidentin Martina Klenk.

Hintergrund ist die für Hebammen verpflichtende Haftpflichtversicherung, deren Prämie seit Jahren steigt. Zum 1. Juli kostet die Versicherung nach Angaben des Verbands 6274 Euro, das sind 23 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 2014 hat der Gesetzgeber zwar ein Sicherstellungszuschlag beschlossen. Über die Ausgestaltung sind sich Kassen und Hebammenverband aber noch nicht einig.

(epd)
Mehr von RP ONLINE