Köln: Viele Branchen sind optimistisch für 2018

Köln: Viele Branchen sind optimistisch für 2018

Nur zwei von 46 Wirtschaftsverbänden gehen mit geringerer Zuversicht ins neue Jahr. Die meisten sind optimistisch, nur die Ernährungsindustrie sowie die Volksbanken bewerten ihre Situation schlechter als vor einem Jahr, geht aus der Verbandsumfrage des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor. Erstere sehen sich mit hoher Konkurrenz und steigenden Kosten konfrontiert, letzteren machen niedrige Zinsen und Margen zu schaffen. Ende vergangenen Jahres hatten noch neun Verbände ihre Wirtschaftslage schlechter eingeschätzt.

26 sehen sie jetzt positiver, 20 genauso wie Ende 2016. Trotz der Sorge vor einer protektionistischen Politik von US-Präsident Trump und dem nahenden Brexit rechnen 24 der 47 Verbände für 2018 mit höheren Investitionen. 19 gehen davon aus, dass die Unternehmen zusätzliche Mitarbeiter einstellen. "Die Produktionsperspektiven der deutschen Wirtschaft könnten also noch besser sein, wenn mehr Fachkräfte verfügbar wären", sagte IW-Direktor Michael Hüther.

(rtr)