1. Wirtschaft

München: Versicherer Ergo macht im vierten Quartal Gewinn

München : Versicherer Ergo macht im vierten Quartal Gewinn

Nach drei Quartalen mit roten Zahlen hat die Versicherungsgruppe Ergo in den letzten drei Monaten 2016 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Für den Zeitraum von Oktober bis Dezember stand unter dem Strich ein Gewinn von 70 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr verzeichnet der Versicherer, der mitten im Umbau steckt, aber nach Angaben der Konzernmutter Munich Re einen Verlust von 40 Millionen Euro, nach einem Minus von 200 Millionen Euro im Vorjahr. In diesem Jahr soll ein Gewinn von 130 Millionen Euro zu Buche stehen.

Die Munich Re ist 2016 durch steigende Schäden aus Naturkatastrophen belastet worden. Der Hurrikan "Matthew" und ein Erdbeben in Neuseeland kosteten den weltgrößten Rückversicherer fast eine halbe Milliarde Euro. Der Nettogewinn ging um 500 Millionen auf 2,6 Milliarden Euro zurück. Die Aktie verlor 1,6 Prozent. Die Aktionäre dürfen sich mit einer Dividende trösten, die stärker steigt als erwartet. Der Vorstand schlägt eine Erhöhung um 35 Cent auf 8,60 Euro je Aktie vor.

(rtr)